Abschlussveranstaltung

am 08.05.2015 um 18:00 Uhr

Die öffentliche Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung Fröttmaninger Heide ist am 8. Mai 2015, von 18:00 Uhr  bis etwa 21:00 Uhr im Hörsaal E 004 im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilian-Universität am Geschwister-Scholl-Platz in München. Einen Lageplan finden Sie hier.

Mit dieser Veranstaltung wollen wir

  • zeigen welchen Beitrag die Bürgerbeteiligung gebracht hat
  • die Regelungsinhalte in verständlicher Sprache erläutern
  • informieren über Beginn und Ablauf des formellen Verfahrens zur NSG Ausweisung
  • lernen von den Einsichten und Rückmeldungen der Bürger zur Bürgerbeteiligung Fröttmaninger Heide

 

Programm

  • Der Ablauf der Bürgerbeteiligung Fröttmaninger Heide und von welchen Interessen wir gehört haben
  • Die zentralen Ergebnisse:

Das Zonenkonzept, insbesondere mit Betretungsregelung und Regelungen für Hunde - die Präsentation zu diesem Beitrag können Sie hier herunterladen Beitrag_Zonierung.pdf

Die Regelungen zur Kampfmittelbelastung - die Präsentation zu diesem Beitrag können Sie unter folgendem Link herunterladen Beitrag_Kampfmittel.pdf

Ein kurzer Überblick über die Naturschutzgebietsverordnung - auch die Präsentation zu diesem Beitrag können Sie herunterladen: Beitrag_Systematik_NSG_VO.pdf

  • Was hat die Bürgerbeteiligung gebracht? Ein Vergleich von vorher/nachher am Maßstab der vorläufigen Naturschutzgebietsverordnung (Link zur Präsentation: Fazit_BBFH.pdf)
  • Einsichten aus und Fragen zu der Bürgerbeteiligung - Eine moderierte Diskussion mit den anwesenden Bürgern
  • Wie geht es weiter - ein kurzer Ausblick auf das beginnende formelle Verfahren, insbesondere wann, wo und wie Bürger formelle Einwendungen erheben können

 

Allen Interessierten steht hier die aktuelle Fassung der Naturschutzgebietsverordnung mit der Zonierungskarte zum Naturschutzgebiet zur Verfügung. In einer eigenen Verordnung wird parallel zur Naturschutzgebietsverordnung die Betretung des Gebiets aus Sicherheitsgründen geregelt. Diese Verordnung können Sie ebenfalls hier einsehen. Auch zu dieser Verordnung gibt es eine Karte, in der die Betretungsmöglichkeiten bzw. Einschränkungen, die zum aktuellen Zeitpunkt gelten, dargestellt sind. Diese Betretungsregelungen können in einem vereinfachten Verfahren schrittweise an den aktuellen Stand der Entmunitionierung angepasst werden.